Suchen

Besucher

Monat 1222

Gesamt 456784

BAUR-TC.de wird regelmäßig überprüft von der Initiative-S

Teilrestauration TC1 No. 4176 von Stephan

 

Im Jahre 2010 erworben, gestaltete sich relativ schnell die Absicht, den 316 TC1 teilzurestaurieren. Neben der Schönwetter-Nutzung erfolgte zunächst eine erste Bestands- und Zustandsaufnahme. Resultierend daraus ist beabsichtigt, das Fahrzeug über die nächsten Jahre hinweg im Sinne einer rollenden Restauration wieder komplett auf Vordermann zu bringen. Die Basis dazu hat er auf jeden Fall. Zurückliegende Lackarbeiten waren aber weniger zufriedestellend......bisherige Schweißarbeiten eher lieblos erledigt. Die Ausgangsbasis ist ein Beispiel dafür, dass die Crux am E21 / TC1 dann doch wieder im Verborgenen liegt, mag das Außenkleid noch so schön aussehen. Neben den ohnehin erforderlichen Arbeiten sollte im Frühjahr 2011 mit den Karosserie- und Lackarbeiten begonnen werden.

Startschuss hierzu war Anfang Februar 2011; hier der äußerlich sehr ansehnliche Ausgangspunkt:

Die Demontagearbeiten wurden am Mitte Februar 2011 in den Angriff genommen und  waren alsbald noch im Februar abgeschlossen.

Es erfolgte zunächst das Entfernen alter Dichtmasse und die Inspektion der bisherigen zurückliegend erfolgten Schweißarbeiten.

Tenor: Alles nochmal! Zu finden waren die Klassiker am E21 schlechthin; hier ein Auszug:

 

Ende Februar sodann die erfolgten Schweißarbeiten (Auszug):

 

Anfang/Mitte März 2011 konnten sodann die ersten Lackvorarbeiten angegangen werden:

 

So ging es nahrlos auch an das "Außenkleid". Die Karoosserie wurde zunächst weitestgehend am Altlack mit Feile auf Niveau gebracht:

 

Ende April 2011 konnte somit grundiert und ein Füller-Zwischengang aufgebracht werden; zwischendrin jedoch noch ein paar Teile auf- bzw. vorbereitet:

 

... und schließlich nach Grundierung zunächst schwarzer Füller:

 

Nach den "Back- und Härtetagen" ging es dann los, den ersten Füllergang zu schleifen..... um den zweiten Füllergang aufzubringen. Hier am TC ist für die Nivellierungsarbeiten komplett auf Spritzspachtel verzichtet worden:

 

Sodann zunächst erst die neue Lackierung von Dachrahmenaufbau und Blenden:

 

... und im Folgenden der Nassschliff des Füllers:

 

Der TC1 wurde neu lackiert:

 

Mitte Mai 2011: Beginn des Wiederaufbaus:

 

Bevor es dann nun aber an die weitere Komplettierung ging, war zunächst weiterer Korrosionsschutz gefragt.......für die Hohlräume. Es wurde "gesandert":

 

... und der weitere Aufbau:

 

Abgeschlossen werden konnte diese Restauration Anfang Juni 2011, sodann Überführung an die heimische Garage:

 

... dort dann Doppelpackansicht:

Kontakt: stephan(at)baur-tc1.de