Suchen

Besucher

Monat 1398

Gesamt 448714

BAUR-TC.de wird überprüft von der Initiative-S

Hier die Story über meinen 3. Baur:

TC2 41122nachdem ich mich beruflich mit dem "böhmischen Dorf" Internet beschäftigen durfte (mußte...) und das ja eigentlich doch ganz Interessant fand, habe ich mich im Sommer ´05 (endlich) für einen Telefon-Festnetzanschluß samt Internetzugang entschlossen. Huch, was gibt es da alles zu entdecken, viele, viele bunte Seiten, Ebay ist ja auch mal fein, und soooviele Auto-Foren.

TC2 41122Vorher wusste ich gar nicht, was ein Forum oder eine Homepage ist, ich hielt Surfer für Wassersportler + User für dicke, Pizza mampfende einsame Herzen.
 
Ich war ja schonmal zu Zeiten meines ersten Baur Mitglied im Baur-TC-Club, bin aber nach dem Verkauf damals wieder ausgetreten.
Seinerzeit beschränkte sich der Kontakt auf seltene Telefonate mit Bernd N. oder auf Gespräche anläßlich der TechnoClassica in Essen.
Und nun finde ich diesen Club im Internet, mit bunten Bildern und einem Forum zum Meinung austauschen.
Tolle Sache, das Internet!
Und da man sich ja dort immer irgendeinen Phantasienamen gibt, nannte ich mich von da an "Pit-der Mohr".
Nur "Peter" oder nur "Pit" gab es schon + da ich eh überall der Mohr bin, naja, so kennt man mich halt jetzt als P-dM.
Der Einfachheit halber nenne ich mich in allen mir bekannten Foren so, so kann ich wenigstens nicht durcheinander kommen.
 
TC2 41122...Jetzt aber zu meinem 3. Baur:
nachdem ich schon viel telefoniert + auch einige TC2 besichtigt hatte, sollte nunmal langsam ein Fahrzeug her.
Ich war durchaus bereit, Geld auszugeben, aber irgendwie hat mir kein Auto so richtig gefallen.
Selbst die Fahrzeuge in der etwas teureren Abteilung waren nur mehr oder weniger aufgebrauchte, verblasste Schönheiten.
Mit dem Modell (Motor) war ich flexibel, nur eine Servolenkung + Colorglas sollte der zukünftige Baur haben.
Nach einer gewissen Zeit war ich auch bereit, dieses nachzurüsten, wenn mir das Auto gefällt.
 
Mir war seit etlichen Wochen bei Ebay ein weisser Baur aufgefallen, allerdings hatte ich die Auktionen immer nur überflogen.
Aufgrund des Modelles + der Zulassung war ich immer von einem Katlosen Blankomodell ausgegangen, außerdem war die Preisvorstellung (Start-bzw.Sofortkaufpreis) völlig inakzeptabel.
Für den Traumpreis gab es auch Fahrzeuge mit Tüv...!
Nach der ungefähr 8.Auktion mit langsam realistisch werdendem Preis habe ich mich mal näher mit dem Fahrzeug befasst.
Oh, doch kein Kassengestell, oh, hat ja doch einen Kat, aha aha aha.
Eine Vorbesichtigung schied auf Grund der Entfernung (Schwarzwald, 600 KM) aus.
Naja, man muß auch mal Mut haben, also an einem schönen Samstagabend von der Arbet aus ein Gebot abgegeben + den Wagen erfolgrech ersteigert.
Als ich das dann meiner Frau nach dem heimkommen freudig berichtet hatte, hat sie mir nur einen Vogel gezeigt.
 
TC2 41122Gut, ich kürze es jetzt mal ein bißchen ab:
am folgendem Samstag dann mit einem dort abgegebenem Leihwagen dahin gefahren + mit vollem Risiko die 600 KM Heimfahrt angetreten.
Nachdem ich vor Ort noch eine neue Batterie kaufen durfte, ging die Fahrt (ohne Radio...) im strömenden Regen voller Angst + Müdigkeit, aber ohne Probleme von statten.
Am nächsten Tag zuhause erstmal eine Bestandsaufnahme:
Teppich naß, im Kofferraum stand das Wasser, diverse Kleinigkeiten, aber wirklich anständig gelaufen bei wenig Benzin- + Ölverbrauch.
Jetzt den Baur erstmal ins Winterquartier + Teile sammeln, Ersatzteile kaufen.
Da der Sommer ja immer ganz überraschend kommt (oh, schon Juli ?) + die Überarbeitung doch nicht an einem Wochenende erledigt war, habe ich mir kurzfristig einen zusätzlichen Baur mit Tüv dazugekauft.
Über den werde ich dann noch separat berichten.
 
Den weissen Baur aus seiner Ecke befreit, volle Batterie rein und : sofort angesprungen, völlig unspektakulär, ganz ohne Tricks und Kniffe.
Aber am Ende war es dann wider erwarten doch so, wie es kommen musste: mehr Löcher als ein Schweizer Käse, mehr Mängel als ein Hund Flöhe hat.
Da ich aber schon sehr viele Teile organisiert hatte + wir schon einiges gewechselt hatten, gab es jetzt nur noch ein "Vorwärts" schauen.
Nächster Schritt war dann, den Wagen in eine befreundete Werkstatt zu überführen und "1x schweißen, aber anständig + was euch noch so auffällt "auf dem Auftragszettel zu notieren".
 
TC2 41122Aber es gab kein zurück mehr, ich stand bei meiner Frau im Wort.
Nachdem wir zum ´07er Jahrestreffen des Baur-TC-Clubs mit dem Alltagsauto gefahren waren, hatte ich ihr versprochen, das wir zum Jahresabschlußtreffen im September mit dem weissen fahren werden.
Und ich habe Wort gehalten, eine gute Woche vor dem Treffen war das Auto fertig durchrepariert, hatte Tüv + war angemeldet.
Ein Mechaniker war eine ganze Woche mit schweissen + diversen Reparaturen beschäftigt, inklusiv Überstunden.
 
Mittlerweile haben wir schon viele, schöne Touren unternommen (Rhein, Eifel, Luxenburg, Tschechoslowakei, Sachsen-Anhalt Tour)
 
Zum Fahrzeug:
318i , Baur-Nr. 41122, produziert im Nov.83, zugelassen im Jan.84, 2 Vorbesitzer (84-94, 94-06), Servolenkung, 5 Gang Schongetriebe, DZM, Nebellampen, Feuerlöscher, gr.Werkzeugkasten, 2.Spiegel, Alu 6x14, Fondraumheizung, Echt Leder Cherry mit Sitzheizung,
Veränderungen : Colorglas grün nachgerüstet, blaue Stoffausstattung + hintere Kopfstützen nachgerüstet, Musik verbessert.
 
Diesen Baur besitze ich immer noch + er steht auch nicht zum Verkauf.
 
Gruß, Pit